Wie Sie bestimmt schon wissen, gibt es bereits Möglichkeiten, auf "Datenbanken" zuzugreifen, um Zusammensetzung, Beschaffenheit und Zubereitung von Lebensmitteln in Erfahrung zu bringen.

Wenn die entsprechenden Seiten hier verlinkt werden möchten, werden wir dem Wunsch dann auch zeitnah nachkommen.

Zur Überbrückung gibt es aber erst mal 10 skurrile Haushaltstipps:

Fettflecken halten länger, wenn man sie ab und zu mit Butter einreibt.

Tränen beim Zwiebelschneiden kann man vermeiden, indem man die Zwiebel durch eine Kohlrabi ersetzt.

Messer werden richtig scharf, wenn man Tabasco drauf gießt.

Schmutziges Geschirr schimmelt nicht, wenn es in der Tiefkühltruhe aufbewahrt wird.

Wenn Ihr Euer Baby, das gerade durch die Wohnung krabbeln lernt, mit „Swirl“ umwickelt, dann spart Ihr abends zu wischen.

Zu faul zum Socken waschen? Einfach auf den Balkon stellen. In ein paar Tagen ist der Geruch verflogen.

Spinat schmeckt erheblich besser, wenn man ihn kurz vor dem Servieren durch ein saftiges Steak ersetzt.

Bratkartoffeln werden unvergleichlich kross, wenn man sie beim Internetsurfen in der Pfanne vergisst.

Sollte beim Waschen der Wäsche dies absolut nicht weiß werden, könnte es sich um Buntwäsche handeln.

Kondome platzen nicht, wenn man sie vor Gebrauch mehrfach anpiekst.

Und zum guten Schluss:

Wenn man sein Ohr ganz langsam auf die heiße Herdplatte legt, kann man riechen, wie blöd man ist...