Projekt "Zwei Lehrer auf vier Pfoten"

Was ist das?

Gabi (www.energypoints.dog) und ich (www.blindbook.de) gehen zusammen mit unseren Hunden Patch (Assistenzhund) und Pavel (Blindenführhund) an Schulen und halten dort in den verschiedensten Klassenstufen Vorträge.

Wir vermitteln den Kindern und Schülern (und natürlich auch den Lehrerinnen und Lehrern) unter anderem den Umgang mit Hunden, das Verhalten von Hunden, die Körpersprache, Verantwortungsverhalten gegenüber Hunden und das richtige Verhalten bei Hundebegegnungen, Wahrnehmungssinn und verschiedene Hundeberufe und Hunderassen.

Das ganze wird mit Arbeitsmappen unterlegt und gemeinsam mit den Schülern erarbeitet. Ich stelle mein Führhund ausgiebig vor und auch seine Aufgaben beim arbeiten, erläutere unter anderem das Thema Blindheit und Sehbehinderung, das Verhalten gegenüber einem Führhundegespann, was es heißt und bedeutet blind zu sein und rede auch über die Bewältigung des Alltags.

Selbstverständlich können die Schüler dann auch Anhand praktischer Beispiele wie diverser Hilfsmittel oder Punktschrift sich noch ein besseres Bild davon machen und wir lassen die Schüler dann auch noch einen kleinen Hindernisparkour unter der Dunkelbrille mit dem Langstock laufen.

Das Feedback der Schüler ist überwältigend, das Interesse und die Mitarbeit sind großartig. Es kommen jedes Mal natürlich tausende Fragen, die wir selbstverständlich auch alle gerne beantworten!

Das Projekt „Aufklärung an Schulen“ wächst ständig weiter und wir freuen uns immer, wenn wir mit unserem Projekt für Interesse, Aufklärung und besseres Verständnis sorgen können!

Wir arbeiten daran das Projekt weiter auszubauen, um künftig auch bei Erwachsenen und der Öffentlichkeit für bessere Aufklärung zu sorgen!

Wir werden Euch auch weiterhin auf dem Laufenden halten und freuen uns immer über Interesse, Fragen und Anregungen!

Bis dahin, Andreas.